Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Wie aus einem Schlosser ein Erzieher wurde

04.08.2022

Martin Raack beweist, dass aus einem gelernten Handwerker auch ein guter Erzieher werden kann. Der 30-jährige Calauer hat kürzlich seine im Jahr 2019 begonnene berufsbegleitende Ausbildung zum Erzieher bei der Stadt Calau beendet und wurde für seine guten Ergebnisse von Bürgermeister Werner Suchner beglückwünscht. „Der Umgang mit Kindern hat mir schon immer gefallen und da meine Freundin selbst als Erzieherin tätig ist, habe ich dann einfach die Chance ergriffen und mich beworben“, berichtet der gelernte Schlosser.

Während seiner dreijährigen Ausbildung lernte er mehrere Calauer Kitas kennen, darunter die in Zinnitz und Werchow. Am meisten Freude habe ihm die Arbeit im Hort gemacht, weswegen er umso glücklicher ist, dass er nun als fertig ausgebildeter Erzieher hier einen dauerhaften Arbeitsplatz in Festanstellung gefunden hat. „In der Holzwerkstatt kann ich mich mit meinen handwerklichen Fähigkeiten super einbringen, was am Ende natürlich vor allem den Kindern zugutekommt. Aber auch das Team hier passt super, ich fühle mich sehr wohl.“ Zum Start des neuen Schuljahres übernimmt Martin Raack als Horterzieher eine eigene Gruppe Erstklässler. Bürgermeister Werner Suchner wünschte ihm dafür und die weitere Arbeit mit dem ihm anvertrauten Steppkes viel Freude.

 

Bild zur Meldung: Martin Raack (rechts) beendete kürzlich seine berufsbegleitende Ausbildung zum Erzieher bei der Stadt Calau. Bürgermeister Werner Suchner beglückwünschte ihn und wünschte weiterhin viel Erfolg und Freude bei der künftigen Arbeit als Erzieher im Calauer Hort. Foto: Stadt Calau / Jan Hornhauer